Geschmack der Heimat

Wir waren bei der Bio-Imkerei Mandler und haben unseren Sepp besucht, um das Schleudern des leckeren Bio-Waldhonigs zu beobachten.

Zuerst werden die Bienen behutsam aus den Stöcken geblasen, danach benutzt man eine spezielle Gabel, um die Waben zu entdeckeln. Diese werden dann in die Honigschleuder gesteckt und durch die Drehung und die Fließkräfte wird der Honig aus den Waben gezogen und sammelt sich am Boden der Trommel.
Der Honig fließt nun weiter, wird durch ein feines Sieb gefiltert und von den restlichen Wachsteilen befreit. Anschließend tropft der Honig in einen Auffangbehälter. Am besten ist es, den Honig ein paar Tage ruhen zu lassen. Vor dem Abfüllen in die Gläser wird er noch auf ca. 40 °C erhitzt.
Natürlich konnten wir den frischen, leckeren Honig kosten und haben uns die Königinnenzucht und deren Markierung angeschaut. Es war ein lehrreicher Nachmittag.

Den exklusiven Bio-Honig können unsere Gäste am Frühstücksbuffet kosten und auch käuflich erwerben. Ein Teil der Bienenstöcke stehen sogar in der Nähe des Hotel und daraus wird Kreuzwirt´s Bio-Waldhonig!

Ein herzliches Dankeschön an Bio-Imker Sepp und seine Familie!
 
 
 
 
 
02.08.2017
 
 
 
Newsletter
 
Newsletter
Haben Sie Lust auf Post vom Kreuzwirt? Einfach hier anmelden.
 
 
 
 
Anmelden
 
 
 
© 2017 Familienhotel Kreuzwirt produced by Zeppelin Group - Internet Marketing